Sparen . Bauen . Wohnen

Eingang unserer Spareinrichtung

Ein einfaches Prinzip und für jeden Bauherrn selbstverständlich: Erst Sparen, dann Bauen, anschließend Einziehen und darin Wohnen. Das war auch 1892 schon so, am Anfang unserer Genossenschaftsgründung. Die Genossen brachten ihre Anteile ein, sparten gemeinsam und konnten so kontinuierlich Wohnungen für ihre Mitglieder bauen. Als sich in den 1990er Jahren der Staat aus der Förderung des Wohnungsbaus zurückzog, hat sich die Genossenschaft wieder auf das alte Prinzip besonnen: Sparen . Bauen . Wohnen.

Seit 1995 hat die 1892 wieder eine Spareinrichtung. Und das bringt heute wie damals Vorteile für die Genossenschaft und für ihre Mitglieder - über die Hälfte nutzen diese Vorteile bereits.

_ Die Genossenschaft kann mit den Spareinlagen teures Fremdkapital bei den Banken ablösen und muss keine teuren Kredite für den Erhalt der Bestände aufnehmen.
_ Der Sparer erhält attraktive Zinsen mit großer Sicherheit, weil in den eigenen Bestand investiert wird.
_ Die Spareinrichtung ist ein Kreditinstitut im Sinne des § 1 des Kreditwesengesetzes. Die Spareinlagen werden zweckgebunden in unserer Genossenschaft verwendet.
_ Die Spareinlagen sind über einen Selbsthilfefond abgesichert.

Unsere Sparverträge:

_ Festzinssparen

_ Sparverträge

_ E-Mail-Banking

_ Auszahlplan 

 

Bei uns, der Berliner Bau- und Wohnungsgenossenschaft von 1892 eG, handelt es sich, wie der Name schon erkennen lässt, um eine Wohnungsgenossenschaft im eigentlichen Sinne. Neben dem Kermgeschäft eines Wohnungsunternehmens und den vielzähligen zusätzlichen Serviceleistungen einer Genossenschaft, bieten wir unseren Mitgliedern auch eine Spareinrichtung, in der Sie zu Spitzen-Konditionen Ihre Gelder anlegen können.

Sicherheit: Auch in Sachen Einlagensicherung können wir als Genossenschaft punkten. Zum einen werden die Gelder ausschließlich in unserem eigenen Wohnungsbestand und nicht zur Kreditvergabe an Dritte oder risikoreiche Geldanlagen eingesetzt. Dies ist gerade in Zeiten von Wirtschaftskrisen und unsicheren Finanzmärkten ein wichtiges Zeichen von Sicherheit. Zum anderen sichern Wohnungsgenossenschaften mit Spareinrichtung die Spareinlagen ihrer Mitglieder über einen Selbsthilfefonds ab. 

Büro der Spareinrichtung

Kontakt:
Ansprechpartner:
Mirjam Blumenthal,
Thomas Kempgen,
Dunja Praßer,
Heike Steinkopf

Knobelsdorffstraße 94, 14050 Berlin-Charlottenburg

Telefon  0800-1892-444 (kostenfreie Hotline)
Telefax  030-30 30 21 -75
E-Mail spareinrichtung(at)1892.de

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterRückrufwunsch

Öffnungszeiten:  

Montag 14-18 Uhr
Dienstag 9-12 und 14-18 Uhr
Mittwoch 9-12 Uhr
Donnerstag 8-13 Uhr
Freitag 8-13 Uhr

Kontoverbindung

Berliner Volksbank eG   
IBAN:
DE26 1009 0000 8551 2320 60
BIC: BEVODEBB

Bankenaufsicht

Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Graurheindorfer Str. 108
53117 Bonn